Suchen

Aktuelles

Vorhandene Leistungsverzeichnisse nutzen in BECHMANN BIM

Eines der Grundprinzipien im digitalen Bauen ist, vorhandenes Wissen mehrfach zu nutzen. In BECHMANN BIM lassen sich vorhandene Leistungsverzeichnisse per GAEB importieren und direkt mit den IFC-Bauteilen verknüpfen. Zum Beispiel der Bodenaufbau eines Raums. Beim Verknüpfen der Teilleistung mit dem Bauteil entscheiden Sie, welche Variable für die Mengenermittlung herangezogen wird.

Lassen Sie sich aus den verknüpften Teilleistungen ein neues Kostenelement erstellen. BECHMANN BIM legt Ihnen dazu automatisch einen neuen Filter an, mit dem Sie das neu erstellte Kostenelement mit allen gleichartigen Bauteilen verknüpfen können.

Auch für alle zukünftigen Projekte stehen Ihnen die eingelesenen LV-Positionen nun als Kostenelemente für eine schnelle und übersichtliche Kostenermittlung zur Verfügung.

7. Oktober 2018